„QuixQuax irgendwas, ich kann – ich will – ich bin!“

 

QuixQuaxDas inklusive Kunst- und Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche zwischen 6 – 16 Jahren.

Los ging es am 8. September 2021.

10 Monate gingen wir den Fragen der Einmaligkeit und der Wichtigkeit eines jeden Einzelnen nach.

Gedanken wie: Bin ich richtig oder falsch, was ist schon normal, dazugehören wollen, ausgeschlossen sein, Anders-sein, Einsamkeit, Scham und Eigensinn wurden künstlerisch bearbeitet. Dabei standen Theaterarbeit, Musik, Tanz, Film- und Fotoarbeiten sowie Malerei und Gestaltungsarbeiten mit Ton auf dem Programm.

Die Erfahrungen und Ergebnisse wurden abschließend der Öffentlichkeit in Form einer Ausstellung oder eines Theaterstücks präsentiert.

Die Auseinandersetzung mit all diesen Fragen ermöglicht Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für sich selbst, die eigene Rolle, die eigenen Grenzen und Möglichkeiten sowie das Einfühlen in die Lebenswirklichkeit anderer Menschen mit und ohne Behinderung. Neben dem Spaß an der künstlerischen Arbeit profitieren die Teilnehmenden gegenseitig von den gemeinsamen Erlebnissen und Erfahrungen, was sich gewinnbringend auf die Persönlichkeitsentwicklung auswirkt. Das Einfühlen in die eigene Lebenswirklichkeit und die Lebenswirklichkeit anderer unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung und fördert Themen wie Toleranz, Respekt und Annahme.

Alle zwei Gruppen widmeten sich innerhalb der jeweiligen Projektzeit mit unterschiedlichen Schwerpunkten künstlerisch dem Thema „Einmaligkeit“.